Grafik von Uhren

Das vorliegende Unterrichtsbeispiel beleuchtet die Vielfalt der zurzeit möglichen Arbeitszeitmodelle und deren Vor- und Nachteile aus unterschiedlichen Perspektiven (Arbeitnehmer/in und Arbeitgeber/in).

Schwerpunkt Arbeitszeitmodelle in der modernen Arbeitswelt mit ihren Vor- und Nachteilen
Stichworte Arbeitszeitmodelle, Arbeitszeit, Normalarbeitswelt, Schichtarbeit, Telearbeit
Dauer 2 UE
Schulstufe 7. Schulstufe

Kontext zur sozioökonomischen Bildung

Das vorliegende Unterrichtsbeispiel beleuchtet die Vielfalt der zurzeit möglichen Arbeitszeitmodelle und deren Vor- und Nachteile aus unterschiedlichen Perspektiven (Arbeitnehmer/in und Arbeitgeber/in). Dies geschieht in konsistenter Verknüpfung mit der Lebenswelt der Schüler/innen, die ihre persönlichen Erfahrungen und Vorstellungen einbringen.

Konkretisierung des Themas

  • Konkrete Arbeitszeitmodelle aus der direkten Lebenswelt der Schüler/innen (eigene „Arbeitszeiten“, Arbeitszeiten der Eltern) werden hinsichtlich Vor- und Nachteile für die Arbeitnehmer/innen (und deren Kinder) bzw. Arbeitgeber/innen analysiert
  • eigene Vorstellungen der Schüler/innen über Wünsche und Möglichkeiten für ihre zukünftigen persönlichen Arbeitszeiten werden diskutiert

Lehrplanbezug

Beitrag zu den Aufgabenbereichen der Schule: „Bewertung ökonomischer Fragestellungen“

Beitrag zu den Bildungsbereichen: „Erkennen und Bewerten von Gegebenheiten und Entwicklungen in der Arbeits- und Berufswelt“

Beitrag zum Lehrstoff: „Einblicke in die Arbeitswelt. Den stetigen Wandel der Arbeitswelt erkennen. Erkennen, dass in der Wirtschaft (im konkreten Fallbeispiel an Hand von Arbeitszeiten) unterschiedliche Interessen aufeinandertreffen.“

Groblernziel

Arbeitszeitmodelle aus verschiedenen Perspektiven bewerten können