2 Manderl bauen Puzzle zusammen

Im Mittelpunkt des Lehr- und Lernarrangements steht das Thema Bedürfnisbefriedigung, das im Sinne der Mehrperspektivität sowohl die Lebensrealität der Lernenden als auch die Perspektive anderer Individuen aus verschiedenen Kulturen berücksichtigt. Der Einbezug einer räumlichen Perspektive verweist zudem auf ungleiche Möglichkeiten der Bedürfnisbefriedigung.

Schwerpunkt Haushalt, Konsum, Geld
Stichworte Wünsche; Bedürfnisse; Bedürfnisbefriedigung; Bedarf; Kaufkraft
Dauer 2 UE
Schulstufe 5. Schulstufe

Kontext zur sozioökonomischen Bildung

Im Mittelpunkt des Lehr- und Lernarrangements steht das Thema Bedürfnisbefriedigung, das im Sinne der Mehrperspektivität sowohl die Lebensrealität der Lernenden als auch die Perspektive anderer Individuen aus verschiedenen Kulturen berücksichtigt. Der Einbezug einer räumlichen Perspektive verweist zudem auf ungleiche Möglichkeiten der Bedürfnisbefriedigung. Es bietet einen kritischen Zugang zur konsumorientierten Befriedigung von Bedürfnissen und lädt zum Reflektieren der eigenen Konsumeinstellung ein. Das Anliegen, die Lernenden zu mündigen Konsumenten und Konsumentinnen zu erziehen, verbindet sich mit der Absicht, möglichst individuelle Zugänge zum Thema zu bieten, sowie etablierte Konsumstrukturen zu durchschauen und neue, kreative Wege der Bedürfnisbefriedigung zu entdecken.

Konkretisierung des Themas

  • Erarbeitung verschiedener Kategorien von Bedürfnissen
  • Analyse von Unterschieden und Gemeinsamkeiten von Menschen und deren Bedürfnissen in ungleichen Lebenssituationen
  • Ermitteln verschiedener Wege der Bedürfnisbefriedigung
  • Erkennen einer möglichen Scheinbefriedigung von Bedürfnissen durch Konsumwaren

Lehrplanbezug

Aktueller Lehrplan:
„Wie Menschen in unterschiedlichen Gebieten der Erde leben und wirtschaften: Erkennen, dass sich Menschen in ihren Lebens- und Konsumgewohnheiten auf regionale und kulturelle Voraussetzungen einstellen und dass die Lebensweise einem Wandel unterliegt.“

Neuer Lehrplan laut Entwurf:
„Die Schülerinnen und Schüler können eigene Wünsche und Bedürfnisse formulieren und vergleichen, deren Umsetzbarkeit reflektieren sowie ihr persönliches Leben auf verschiedenen Maßstabsebenen mit Hilfe von Geomedien einordnen und darstellen.“

 

Groblernziel

Bedürfnisse ermitteln und Wege ihrer Befriedigung analysieren